Montag, 11. Januar 2010
Bequia 13°00.118‘N, 61°14.688‘W
Wie ihr seht haben wir fürs neue Jahr Besserung gelobt und werden unsere Blogs
wieder häufiger updaten!!
Die Lieferung und der Einbau unseres neuen Wassermachers lief super. (und
günstiger als in Europa!) „Regis Electronics“, in Rodney Bay, ist eine absolute
Empfehlung für alle Yachties. Den Einbau selbst nahm Shawn vor, der auch noch
als Captain auf einem privaten Luxus-Fishingboat arbeitet. Klar, das der Skip mehr
an den Fishing News, als an den Details unseres Wassermachers, interessiert war!
[nggallery id=438]
Unser neuer Wassermacher ist nun ein Spectra Catalina MPC 5000 Mk II, der ca.
50 L/H Trinkwasser aus Salzwasser herstellt und dabei nur 14 Amp verbraucht.
Wir können das Gerät bei Sonne und einigermaßen Wind nur durch unsere Wind-
generatoren und Solarpanels betreiben – that´s Freedom!!

Am Samstagmorgen entdecken wir „Norm the Storm“, die wohl über Nacht in die
Rodney Bay eingelaufen ist. Wir freuen uns Erika und Norman wieder zu treffen
und beschließen am Mittag gemeinsam nach View Fort (St Lucia) zu segeln wo die
beiden ihre Freunde vom Flugplatz abholen werden. Da auch wir in Zukunft sicher
öfters Gäste von diesem Airport (wird von Condor ab Frankfurt direkt angeflogen)
abholen, können wir so schon mal alles checken. Mit mäßigem Wind erreichen wir
View Fort, allerdings erst nach Sonnenuntergang.
[nggallery id=441]
Wir ankern vor dem kleinen Containerhafen und können im Fischerhafen mit dem
Dinghy an Land. Wie immer, wenn Sonne und Wolken aufeinander treffen, gibt es
herrliche Motive!
[nggallery id=439]
Am kleinen Strand liegen unzählige verrottete Conch Muschelgehäuse, man kann
erahnen wie schön diese Muscheln einmal waren.
[nggallery id=436]
Bis wir selbst die ersten Conchs unter Wasser finden, gräbt Chico uns eben
welche aus!
[nggallery id=435]
Inzwischen haben unsere kanadischen Freunde ihre Gäste an Bord. Somit segeln
wir um 12 Uhr Richtung Bequia wo wir für St. Vincent and the Grenadines (und
damit auch für die Tobago Cays) einklarieren wollen. Es sind fast 50 Sm, bei
herrlichem Halbwind, der uns unter Genaker in knapp 7 Stunden nach Bequia
bringt.
[nggallery id=440]
Hier werden wir über Nacht ankern, morgen einklarieren und lecker Baguette bei
Linda‘s Bakery holen. Dann geht’s wieder in die Tobago Cays – freut euch auf noch
mehr tolle Bilder!!
[nggallery id=437]