Casa particular Santiago de Cuba

Von Puerto de Vito aus haben wir dann den östlichsten Teil Kubas entdeckt. Wir haben unsere Vanora, gut betreut, in der Marina gelassen und sind mit den schönen Oldtimer Taxis übers land gefahren. Die erste große Stadt war dann Santiago de Cuba die ehemalige Hauptstadt. Wir haben uns ein Privatzimmer (casa particular) über den Dächern der Stadt gemietet und waren überrascht wie sauber und komfortabel alles war. Für nur 25 CUC (cuban convertible pesos), das sind ca. 19 €, hatten wir einen traumhaften Ausblick mitten in der Stadt, Klimaanlage, und gegen ein kleines Extra noch ein leckeres Frühstück auf der Terrasse
. . .und das Beste – Chico durfte überall mit und war herzlich willkommen!
[nggallery id=1005]